AUGENÄRZTE PASING

Dr. med.
Gunther Sörgel-Hoegen & Kollegen
Medizinisches Versorgungszentrum
Pasinger Bahnhofsplatz 4
81241 München

Telefon: 089 - 8 20 75 27 - 0
Fax: 089 - 820 75 27 - 150

Alle Kassen

Zoom in Regular Zoom out

Cataract: Grauer Star

Vor einer Operation des Grauen Stars:

Eingehende präoperative Beratung zur Linsenauswahl einschl. Optischer Biometrie mit dem IOL-Master

Warum:
Vor dem Einsetzen einer künstlichen Augenlinse muss das Auge vermessen werden, um die benötigte Brechkraft der Kunstlinse (IOL) exakt zu ermitteln
Ziel der Berechnung ist es, dass nach der Operation nur eine möglichst schwache oder gar keine Brille getragen werden muss. Deshalb sprechen wir von der sogenannten „Zielrefraktion“.

Verfahren:
Die Biometrie-Messung kann herkömmlich mittels Ultraschall oder nach neuestem technischen Stand laser-optisch durchgeführt werden.
Das Ultraschallverfahren wird als Kassenleistung bezahlt, bietet aber längst nicht die hohe Zielgenauigkeit der laser-optischen Biometrie.
Die laser-optische Biometrie mit dem IOL-Master der Fa. Zeiss ist berührungsfrei.

Bestmögliche Sehschärfe ohne Brille:
Für eine weitgehende Brillenunabhängigkeit nach der Operation können heute sogenannte torische (zylindrische) oder Mehrstärkenlinsen (für Ferne und Nähe) eingesetzt werden. Aufgrund der optischen Biometrie mit dem IOL-Master sind wir in der Lage, Sie individuell zum Linsentyp zu beraten. So können wir auf Ihre persönlichen Sehbedürfnisse bestmöglich eingehen.

Ob bewährte Standardlinse oder individuelle Sonderlinse:
Die Stärke der für Sie optimalen Kunstlinse kann mit diesem Verfahren derzeit am besten berechnet werden.

Kosten:
Trotz höherer Effizienz werden die Kosten der optischen Biometrie von den gesetzlichen Krankenkassen derzeit nicht bezahlt und müssen daher von Ihnen selbst übernommen werden.
Die Untersuchung wird mit einem ermäßigten Satz nach der Amtlichen Gebühren-Ordnung für Ärzte (GOÄ) abgerechnet. 

zurück zur Übersicht Vorsorge